Schulleitung

Unser Kollegium besteht aus 17 Lehrer:innen. Allesamt motiviert, gut aus- und fortgebildet. Es zeichnet sich durch pädagogische, digitale und methodische Kompetenzen aus, die stetig weiter entwickelt werden. 

Das ist die Grundlage eines modernen, schülerzentrierten Unterrichts, dessen Ziel es für unsere Schüler:innen ist, die Handlungskompetenz, das Selbstbewusstsein und die Teamfähigkeit zu entwickeln und zu stärken.

Gemeinsam Zukunft aktiv gestalten.

Elke Widmayer – Schulleiterin

Was zeichnet eine Privatschule aus?

Eine gute Schulbildung entscheidet über die Zukunft unserer Kinder. Aus diesem Grund muss es selbstverständlich sein, dass die Schüler:innen im Mittelpunkt stehen, deshalb gilt ihnen auch unsere ganze Aufmerksamkeit. Wir schaffen Bedingungen, die es jedem Kind ermöglichen, seine Talente zu entwickeln und mit Lust zu lernen. Wir wissen, dass nicht alle Kinder gleich sind, deshalb ist uns eine individuelle Förderung wichtig. Stärkere Schüler:innen benötigen andere Lernangebote als schwächere. In unseren kleinen Klassen können wir diese Differenzierung leisten.

Wir sind eine kleine Schule, die Wert auf ein persönliches Verhältnis zu Schüler:innen sowie Eltern legt. Dadurch können wir auftretende Probleme gemeinsam besprechen, lösen und an den Stärken Ihres Kindes arbeiten. Wir haben ein motiviertes Lehrerkollegium, das den Kindern Lernen ermöglicht und sie nicht belehrt. Wir wollen, dass sich unsere Schüler:innen zu selbstbewussten und verantwortungsbewussten Erwachsenen entwickeln, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen, die agieren und nicht nur reagieren. Wir freuen uns, wenn Sie sich auf den folgenden Seiten über unser Angebot informieren und uns bei Fragen kontaktieren. Wir bieten ihrem Kind selbstverständlich die Möglichkeit, bei uns zu hospitieren, sodass Sie einen Einblick in unseren Unterricht und unser Schulleben bekommen, bevor Sie sich entscheiden. Überzeugen Sie sich selbst, was eine Privatschule zu bieten hat, es geht schließlich um Ihr Kind.

Elke Widmayer,

Schulleiterin

3

Kooperativ handeln und gemeinsam den Schulerfolg sichern.

Anja Batard – Koordinatorin für die Unter- und Mittelstufe

Liebe Schüler:innen der Klassen 5-6 und 7-10, sehr geehrte Eltern,

ich stehe Ihnen als Ansprechpartnerin für alle Belange der Erprobungs- und Mittelstufe zur Verfügung. Eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Schüler:innen sowie ihren Eltern liegt uns besonders am Herzen. Für die Erprobungsstufe ist uns ein vertrauensvoller und gut begleiteter Übergang von der Grundschule zum Gymnasium besonders wichtig. Die Bildung einer guten Klassengemeinschaft und ein respektvoller und angstfreier Umgang miteinander sind hier von großer Bedeutung. Dieses kann durch eine gute Kommunikation zwischen den Kindern, Eltern, Klassenlehrer:innen und mir als Koordinatorin gut gelingen.

Mit der Mittelstufe (7-10) beginnt eine neue Phase. Sie ist Bindeglied zwischen der Erprobungsstufe und der Oberstufe. Uns ist es sehr wichtig, unsere Schüler:innen zunehmend darauf vorzubereiten, die eigene Laufbahn verantwortungsvoll und selbstbestimmt anzugehen. An dieser Stelle berate und informiere ich bei allen Belangen bezüglich der Schullaufbahn. Hier arbeite ich engmaschig und Hand in Hand mit Frau Knade (Oberstufenkoordination) und Frau Widmayer (Schulleitung). 

Ich freue mich über eine gelungene Zusammenarbeit und wünsche allen Schüler:innen eine gute Zeit an unserer Schule!

Anja Batard,
Mittelstufenkoordinatorin

 

Gemeinsam den Weg bis zum Abitur ebnen.

Sabrina Knade – Koordinatorin für die Oberstufe
Seit Mai 2017 habe ich die Funktion der Oberstufenkoordinatorin inne. Das bedeutet, dass ich schon in der Klasse 10 anfange, potenzielle Oberstufenschüler:innen darüber zu informieren, wie die Oberstufe aufgebaut ist, welche „Hürden“ bis zum Abitur zu überspringen sind usw. Um den Übergang von der Sekundarstufe I in die Oberstufe so weich wie möglich zu gestalten, arbeite ich engmaschig mit Frau Batard zusammen. 

Diese enge Begleitung und Beratung setzen sich bis zum Abitur fort. Des Weiteren überprüfe ich regelmäßig die Schullaufbahn und Noten der Schüler:innen der Oberstufe, sodass auch in diesem Bereich eine engmaschige Betreuung stattfindet, um eine einwandfreie Laufbahn zu gewährleisten bzw. im Notfall rechtzeitig eingreifen zu können. Die Schüler:innen werden von mir regelmäßig und zeitnah über für sie relevante Termine informiert und ggf. beraten, Klausurpläne und andere priorisierte Anliegen werden im Oberstufenbereich ausgehängt. Natürlich bin ich für die Schüler:innen und Eltern gerne Ansprechpartnerin, wenn sie Anliegen, Fragen oder Probleme haben. Niemand soll sich allein gelassen fühlen und sich durch den Dschungel der Oberstufe als Einzelkämpfer:in schlagen müssen.

In der Oberstufe arbeiten wir sehr eng mit unserer Kooperationsschule BilinGO – Campus zusammen, um den Schüler:innen eine ähnliche Vielfalt an Kursen anbieten zu können wie es an großen Schulen der Fall ist. Sowohl mit dem Campus als auch mit unseren Kolleg:innen, welche die Oberstufe unterrichten, stehen wir im regelmäßigen Austausch bzgl. sämtlicher Termine, Noten, auffällig hoher Fehlzeiten oder auch, wenn uns Veränderungen im Verhalten unserer Schützlinge auffallen.

Obwohl die Oberstufenkurse in seltenen Fällen mehr als 18 Schüler:innen haben können, merkt man auch hier sehr deutlich das persönliche Verhältnis und das Vertrauen zwischen Schüler:innen und Lehrer:innen, das ich persönlich sehr schätze und genieße.

Sabrina Knade,
Oberstufenkoordinatorin

1